Startseite | Kontakt | Impressum
Steffi Böttger
Steffi Böttger

Tribschener Idyll
Ein goldener Ort in einem zerissenen Leben

 

Als Richard Wagner im April 1866 die Villa am Vierwaldstättersee bezieht liegen sechs glückliche, fruchtbare und erfüllende Jahre vor ihm. Er vollendet nicht nur die „Meistersinger von Nürnberg“ und nimmt die Arbeiten am „Ring des Nibelungen“ wieder auf, sondern komponiert auch das berühmte „Siegfried Idyll (zunächst Tribschener Idyll genannt) sowie den „Kaisermarsch“ anlässlich der Gründung des Deutschen Reiches 1871. Daneben entstehen auch einige Texte, wie „ Über das Dirigieren“ und „Über Beethoven“.

Die Kompositionen aus der Zeit in Tribschen werden, bearbeitet für Klavier zu 4 Händen, von Konstanze Hollitzer und Christian Hornef dargeboten. So erklingen zum Beispiel der kaum bekannte, pompös anmutende „Kaisermarsch“ und das liebesbekennende „Siegfried Idyll“. Dazu liest die Schauspielerin und Publizistin Steffi Böttger Texte aus Richard Wagners Feder, die voller überraschendem Humor sind und den hehren Meister in einem ganz neuen Licht zeigen.

 

Steffi Böttger - Lesung

Konstanze Hollitzer & Christian Hornef - Klavier